Chikara-Logo Chikara - Frauen in Bewegung

2017: 20 Jahre Vereinsgründung…

Dojo “Chikara” seit 1993, Chikara-Bewegungszentrum seit 1. Mai 1995, e. V. seit Sommer 1997.
Und nun gibt es erstmals auch Videos von uns auf YouTube

Seit 2014 vergeben wir Stipendien an Mädchen aus geflüchteten Familien. So auch 2017 durch die Unterstützung des “Post Marathon” und zahlreicher “Chikara”-Mitfrauen als Patinnen.



01.05.2016 Schwarzgurt-Präsentation von Petra Wesselkamp.



Sonntag, 17.4.2016, 11.30 h: Matinée, Haus der Frauengeschichte, Bonn, Wolfstr. 41

Die friedvolle Kriegerin – Lesung aus dem neuen Buch von Saskia Schottelius: “Do – Der Weg zur inneren MeisterIn. KampfkunstPhilosophie für´s Leben.”

Frauenkampfkunst ist einfach etwas Besonderes und realisiert ungeahnte Möglichkeiten, kämpferisch aktiv zu sein. Und dieses Potential zu nutzen: in der Selbstverteidigung, aber auch in der Übertragung vom “Dojo” (Trainingsraum/ “Ort des Weges”) auf den Alltag – auch auf dem Boden matriarchaler Erinnerungen. Denn eine Kampfkunst stärkt die Persönlichkeit und öffnet einen klaren Zugang sowohl zu den eigenen als auch den universellen Ressourcen und Kompetenzen. Dabei gilt: je mehr Energie wir hingeben, desto mehr kommt zu uns zurück.



2015: Saskia Schottelius: Do – Der Weg zur inneren MeisterIn.

NEU KampfkunstPhilosophie fürs Leben. Herausgegeben von Chikara-Frauen in Bewegung e. V. Mit Illustrationen von Antje Meister. Tao-Verlag 2015.

Dem Körper die Sprache der Freiheit beibringen
In einer Kultur, die Wettstreit für eines der wesentlichen Motive für Entwicklung hält, mutet das in der Philosophie des “Dokan” zentrale Bild wie eine sanfte Revolution an: Der Weg ist ein Kreis, heißt es da. Schottelius erinnert sich, wie sehr diese Haltung zunächst ein Widerspruch zu ihrer gradlinigen Karriere als Wissenschaftlerin zu sein schien. “Mir ist im Laufe meines Lebens immer bewusster geworden,… weiter



Chikara 2015: 20 Jahre Bewegung –

Überblick über die Geschichte

“Sterne des Sports in Bronze 2014


Sterne des Sports 2014 Eurogames 2004



Seit Sommer 2014 trainiert die Kölner Frauenkarategruppe in den wunderschönen neuen Räumen von Maindo: www.maindo.net



Mai 2014 Antje Meister: Schwarzgurt-Präsentation



11.05.2014: Schwarzgurt-Präsentation von Antje Meister.

2013: 6.1.13: Schwarzgurt-Präsentation Sempai Nico; 1.Mai: Chikara wird volljährig!

2012: Feierlichkeiten zu 10 Jahren Schwarzgurt von Sensei Saskia Schottelius.

2011: Eröffnung der neuen Karategruppe “Mikado”. 10 Jahre Chikara-Frauenkampfkunst Köln.

2010: Erfolgreiche Team-Teilnahme an den Games Cologne.

2009: Maike Luecke bestreitet erfolgreich ihre Schwarzgurt-Präsentation.

2007: Eröffnung der neuen Mädchenkarategruppe.

2006: Ausbildung zur Chikara-Trainerin und zum Chikara-Kindertrainer wird angeboten.

2005: 10 Jahre Chikara. Teilnahme an einer Fortbildung in Tai Chi Jian im Ausbildungszentrum für Qigong und Tai Chi in China. Es laufen die Vorbereitungen für das Multistyle-Turnier 2006 in Chicago, U.S.A.



Eurogames 2004 Eurogames 2004

2004: Erfolgreiche Teilnahme des Chikara-Teams an den Eurogames in München.



Multistyle-Turnier in Sydney

2002: Erfolgreiche Teilnahme am Multistyle-Turnier in Sydney.



2002: Marga Smit verlässt Chikara um in den U.S.A. bei Roberta Trias-Kelley Shuri-ryu-Karate zu vertiefen und zu lehren. Der Verein und das Training werden unter Leitung von Dr. Saskia Schottelius fortgeführt.

2001: Start der Frauenkarategruppe in Köln, Bürgerzentrum Stollwerck.



Gleich drei Medaillen im Kampfsport trug die Bonnerin Dr. Saskia Schottelius (Chikara Frauen e.V., Mitte) nach Hause

2000: Erfolgreiche Team-Teilnahme an den Eurogames Zürich.



1999: Eröffnung des Meditations- und Theorieraumes auf dem Venusberg. Beginn der bundesweiten ganzheitlichen Rhetorik- und Karateseminare in verschiedenen Frauenbildungshäusern Deutschlands.

1998: Team-Teilnahme am Multistyle-Turnier Amsterdam, Niederlande.

1997: Gründung des Vereins Chikara-Frauen in Bewegung e. V. mit Schwerpunkt Shuri-ryu-Karate für Frauen und Kinder und Tai Chi Chuan. Zahlreiche Selbstverteidigungskurse an öffentlichen Schulen im Großraum Bonn. Verschiedene Trainingsorte in Bonn-Endenich, Bonn-Beuel, Zentrum, Duisdorf etc. Neues festes „Dojo“ in Bonn-Endenich hinter dem Rex-Kino. Erfolgreiche Teilnahme am Multistyle Tournament in Philadelphia, U.S.A.

1996: Zusätzliches Seminarangebot für Studentinnen: Rhetorikkurse und „Relaxamen“, ein Prüfungs-Vorbereitungstraining. Erfolgreiche Teilnahme der Chikara-Frauen an den Eurogames Berlin.*

emma Ausgabe 11-12/96 'Women Do – Die Kraft der Selbstverteidigung'

1. Mai 1995: Eröffnung von „Chikara- Bewegungszentrum für Frauen und Kinder“ in der Bonner Friedrichstr. 34 (hervorgegangen aus Frauenkarategruppe 1993) durch Marga Smit (Den Haag) und Dr. Saskia Schottelius (Bonn).

Programm: Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Frauen und Kinder, Shuri-ryu-Karate, Tai Chi Chuan, Qigong Yangsheng, Wirbelsäulengymnastik, Afrikanischer Tanz, Orientalischer Tanz, Jazz Dance u.v.m. Kooperation mit Frauen-Karate-Schulen in den Niederlanden und U.S.A.